Oberzent: JUWI-Windräder sollen noch größer werden!

https://hirschhorner.wordpress.com/2019/08/29/juwi-will-am-katzenwinkel-noch-groessere-windraeder-bauen/

Juwi will am Katzenwinkel noch größere Windräder bauen

Von Thomas Wilken, 29. August 2019

Über dem Odenwald weht ein rauer Wind. Kommunen und Windkraftprojektierer stehen sich fast feindlich gegenüber. Die Gerichte müssen entscheiden. Nachdem der Verwaltungsgerichtshof Kassel den gemeinsamen Windkraft-Flächennutzungsplan der Odenwald-Gemeinden abschmetterte, werden jetzt die Bandagen härter. Oberzent-Bürgermeister Christian Kehrer rechnet mit zunehmenden Einzelfallklagen, gerade wenn es um die Entfernung zur Wohnbebauung geht…

Im Falle Beerfelden ist es bereits so weit. Dort plant bekanntlich der rheinland-pfälzische Windkraftprojektierer Juwi fünf Windräder im Bereich „Katzenwinkel“ zwischen Etzean, Airlenbach und Güttersbach. Die haben zum Teil einen viel geringeren Abstand als die 1000 Meter des Odenwaldplans. Die Stadt wehrt mit sich allen juristischen Mitteln dagegen. Wie Kehrer mitteilt, habe die Firma vor kurzem in der Verwaltung angefragt, ob sie zum Vorhaben neu informieren könne…

Der Bürgermeister erwähnt noch einen anderen interessanten Aspekt. Bei Abgleich mit dem Flächennutzungsplan entdeckte man, dass nur die oberen drei Juwi-Anlagen im Windkraft-Regionalplan enthalten sind, der im Juni von der Regionalversammlung verabschiedet wurde – aber noch vom Landtag bestätigt werden muss. „Die beiden unteren sind es nicht“, weist er auf mögliche Ansatzpunkte für die Stadt hin, dagegen vorzugehen.

Als ob die Windkraftanlagen noch nicht groß genug wären, wachsen sie noch weiter. Wie Kehrer erläutert, plant Juwi eine „Aufstockung“ analog dem neusten Stand der Technik. Wo bisher die Rotorenbreite bei 141 Metern lang, was 230 Meter Gesamthöhe des Windrads bedeutet, soll sie nun auf 158 Meter anwachsen, was 240 Meter Gesamthöhe bedeuten würde. Das ist mehr als vier Mal so hoch wie der Turm der Martinskirche in Beerfelden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.