„Zu laut! Lärm und die Folgen“ / 3sat, 12. März 2020

https://deine-nachrichten.de/wissen-aktuell-zu-laut-laerm-und-die-folgen-3sat-wissenschaftsdokumentation-ueber-krach-der-krank-machen-kann-foto/

Wissen aktuell: “Zu laut! Lärm und die Folgen” / 3sat-Wissenschaftsdokumentation über Krach, der krank machen kann (FOTO)

wissen aktuell: “Zu laut! Lärm und die Folgen” / 3sat-Wissenschaftsdokumentation über Krach, der krank machen kann (FOTO)Mainz (ots) – Donnerstag, 12. März 2020, 20.15 Uhr

Lärm ist allgegenwärtig und häufig unerträglich, so empfinden es zumindest viele Menschen. Aber kann Lärm auch krank machen? “wissen aktuell” beschäftigt sich am Donnerstag, 12. März 2020, um 20.15 Uhr in 3sat mit Lärm und seinen Folgen.

Ob Autos, Bahn oder Flugzeuge – die Dauerbeschallung mit beängstigenden Dezibel-Werten läuft mittlerweile rund um die Uhr. Diskutiert wird, ob Lärm Herzkreislaufprobleme, Schlafmangel und Depressionen verursachen kann.

Wann werden Geräusche zu Lärm? Sicher ist, dass das Lärmempfinden auch etwas mit der subjektiven Einschätzung zu tun hat. Können Grenzwerte vor Lärm schützen?

In der Natur haben Geräusche und auch Lärm eine wichtige Bedeutung: Sie warnen vor Gefahren, dienen der Kommunikation, beeinflussen unsere Emotionen und vermitteln ein Abbild der Umgebung.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wissenaktuell

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de/3sat/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6348/4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.