Südlich von Hirschhorn: Bis zu 5 Windräder möglich!

https://www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-spechbachepfenbach-platz-gibt-es-fuer-maximal-fuenf-windraeder-_arid,504017.html

Spechbach/Epfenbach

Platz gibt es für maximal fünf Windräder

Für den Standort „Dreimärker“ zwischen Spechbach und Epfenbach gibt es vier Interessenten

Am Greiner Eck über Neckarsteinach sind bereits Windräder in Betrieb, diese sind sogar im acht Kilometer entfernten Spechbach zu sehen. Fotos: Alex

Von Von Christoph Moll, 12. März 2020

Spechbach/Epfenbach. Wenn Spechbachs Bürgermeister Guntram Zimmermann aus seinem Haus schaut, sieht er die rund acht Kilometer Luftlinie entfernten Windräder am Greiner Eck. Seit drei Jahren drehen sich hoch über Neckarsteinach die Rotoren und erzeugen Strom. Es ist der erste Windpark in der näheren Umgebung von Heidelberg. Gut möglich, dass Zimmermann bald weitere Windräder sieht, die aber deutlich näher sind. Denn die Chancen steigen, dass ein weiterer Windpark in der Region gebaut wird – nämlich zwischen Spechbach und Epfenbach. Für den etwa 300 Meter hoch und im Wald gelegenen Standort „Dreimärker“ gibt es inzwischen vier Interessenten, wie Zimmermann auf RNZ-Anfrage verriet. Doch noch gibt es für die Windräder einige Hürden zu nehmen…

Bereits vor zehn Jahren hatte die Gemeinde Spechbach ein Gutachten des Tüv Südwest in Auftrag gegeben. „Dieses hat ergeben, dass der Standort knapp unter der Grenze für eine Wirtschaftlichkeit liegt“, berichtet Bürgermeister Zimmermann. „Durch neue Technik sieht das aber nun anders aus.“ So seien – wie am Greiner Eck – getriebelose Generatoren im Einsatz, die mit viel weniger Widerstand laufen und so mehr Strom erzeugen.

Zimmermann betont, dass Gespräche mit Interessenten in Absprache mit seinem Epfenbacher Kollegen geführt werden. Eines der vier interessierten Unternehmen sei bereits vor Ort gewesen, die anderen kommen noch. „Es handelte sich erst einmal um eine Interessensbekundung“, berichtet Zimmermann. Die Branche sei extrem vorsichtig geworden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.