Flaute in Windkraftausschreibung

https://edition.faz.net/faz-edition/wirtschaft/2019-08-10/9449e0ac2eec7ad5127e79e8ef95cfc4?GEPC=s9

Flaute in Windkraftausschreibung

Zähe Genehmigungsverfahren und zu wenig Flächen

Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Das Interesse an den Ausschreibungen für neue Windräder fällt mau aus.  © dpa

von bü, 9. August 2019

bü. DÜSSELDORF, 9. August. Vor dem im Herbst geplanten „Windgipfel“ des Wirtschaftsministeriums herrscht beim Ausbau der Windenergie weiterhin Flaute. Das Interesse an den regelmäßigen Ausschreibungen für neue Windräder an Land lässt sogar weiter nach. In der jüngsten Runde, deren Ergebnisse die Bundesnetzagentur am Freitag veröffentlichte, hat es für mehr als zwei Drittel der Mengen überhaupt keine Gebote gegeben. So niedrig ist die Beteiligung an den seit 2017 laufenden Ausschreibungen noch nie gewesen. Zur Vergabe standen Anlagen mit einer Gesamtleistung von 650 Megawatt. Tatsächlich konnten davon aber nur 208 Megawatt vergeben werden, die sich auf 32 Zuschläge verteilen. Die meisten entfallen auf Brandenburg und Nordrhein-Westfalen (jeweils acht), Niedersachen (fünf) und Thüringen (vier).

„Der Ausbau der Windenergie bricht immer stärker ein. Die Entwicklung ist dramatisch, denn für wirksamen Klimaschutz brauchen wir viel mehr erneuerbare Energien“, sagte Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik der Grünen…

Ein Gedanke zu „Flaute in Windkraftausschreibung“

  1. Flaute bei den Ausschreibungen, aber Sturm bei den Versuchen, beim Treffen bei Minister Altmeier eingeladen zu werden.

    Die Politik rollt mit hohen Ausschreibungskontingenten und lukrativen Konditionen den roten Teppich aus und kaum einer kommt?

    Die Hersteller und Projekteure wollen ihre in Boomzeiten aufgebauten Kapazitäten weiter auslasten, aber anscheinend ist der Markt (Investoren) dafür nicht in demselben Maße interessiert. Marktsättigung?

    Zu behaupten, die Politik bremst und Altmeier ist unfähig, zeugt m.E. von Panik oder Schlimmerem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.