Energiemangel: Neue Gaskraftwerke dringend nötig

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/energiemangel-sueddeutschland-braucht-neue-gaskraftwerke-14892434.html

Energiemangel: Süddeutschland braucht neue Gaskraftwerke

Der Atomausstieg macht es notwendig: Im Süden Deutschlands müssen neue Gaskraftwerke ans Netz gehen. Andernfalls drohen Engpässe.

24.02.2017, von Andreas Mihm, Berlin

Block 5 des Gaskraftwerks Irsching in Bayern: In Süddeutschland braucht es nun mehr davon.

„Um Engpässe in der Stromversorgung Süddeutschlands wegen der Energiewende zu vermeiden, müssen dort zu Beginn des nächsten Jahrzehnts Reservekraftwerke mit einer Kapazität von 2000 Megawatt errichtet werden. Das verlangen die vier Betreiber des deutschen Übertragungsstromnetzes in einem jetzt von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Bericht. Die Größenordnung entspricht etwa der Kapazität von zwei Kernkraftwerken…

Die Bundesnetzagentur hat nun zwei Monate Zeit, die Berechnungen zu prüfen und sich selbst ein Bild zu machen, bevor sie entscheidet.

Sollte sie dem Bau jener „Netzstabilisierungsanlagen“ zustimmen, würden die Stromnetzbetreiber in die Lage versetzt, eigene Kraftwerke zu errichten und die Kosten dafür über die Netzkosten den Stromverbrauchern aufzubürden.“

2 Gedanken zu „Energiemangel: Neue Gaskraftwerke dringend nötig“

  1. Genau wie EON’s Chef Mastiaux gerade verkündete – nämlich dass sein Unternehmen jetzt ausschließlich auf Wind- und Solarstrom setzt – läuft dieser Vorschlag der EVU auf ein Geschäftsmodell hinaus, das vollkommen auf das Weiterbestehen von staatlichen Zwangssubventionen setzt. Werden die einmal abgeschafft, bricht alles zusammen. Weil Gaskraftwerke mit ihren hohen Brennstoffkosten niemals im Grundlastbetrieb (wie hier nötig als Ersatz der Grundlast-KKW) im Markt bestehen können. Damit das Subventionieren dann ewig weiter geht, setzen die EVU offenbar auf das ihnen dann zugebilligte Erpressungspotenzial.
    Für die Stromverbraucher wird das sehr teuer.
    Günter Keil

  2. schönen Gruß von der Planwirtschaft, die ja bereits vor nicht all zu langer Zeit gescheitert ist. Nicht mal daraus sind wir fähig zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.