Odenwald: 10 Punkte gegen Ausbau der Windindustrie!

ttps://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/odenwaldkreis/zehn-punkte-katalog-gegen-windrader-im-odenwald_19138522#

Zehn-Punkte-Katalog gegen Windräder im Odenwald

Mit zehn Forderungen an den künftigen hessischen Landtag wollen die Odenwälder Bürgerinitiativen der weiteren Ausbreitung von Windrädern Einhalt gebieten

10-Punkte-Katalog Keine Windräder im Odenwald

Zu Auslaufmodellen werden sollen nach Vorstellungen der Odenwälder Bürgerinitiativen zumindest vorerst Windräder und Fotovoltaikanlagen (hier die Kombination aus beidem, wie sie sich auf dem Gelände des ehemaligen Munitionslagers Hainhaus bei Vielbrunn findet). Foto: Guido Schiek

von Gerhard Grünewald, 24. Oktober 2018

ODENWALDKREIS – Mit einem gemeinsam verfassten Zehn-Punkte-Katalog wollen die Odenwälder Bürgerinitiativen zur Abwehr weiterer Windräder deren Ausbreitung auf weitere Höhenzüge des Mittelgebirges stoppen. Zu eigen machen soll sich das Programm der hessische Landtag, an den die Forderungen gerichtet sind. Abschicken wollen es die Bürgerinitiativen nach einem Aktionsabend am Donnerstag dieser Woche, von dem sie sich ähnlich starke Resonanz wie auf die Vorführungen des Films „End of Landschaft“ und damit zahlreiche Unterstützer-Unterschriften erhoffen.
Verfasst haben die Bürgergruppen ihre gemeinsame Positionierung zwar in den Tagen vor der Landtagswahl am 28. Oktober, gedacht ist sie allerdings ausdrücklich als Appell an das neue Parlament und damit als Richtschnur für die Politik der Legislaturperiode 2019/2024. Besondere Bedeutung gewinnt der Aufruf vor dem Hintergrund des prognostizierten Wahlerfolgs der Grünen, die seither von allen Parteien am stärksten auf den weiteren Ausbau der Windkraftnutzung auch im Odenwald drängen.
Dabei verzichten Einwohnergruppen wie Gegenwind in Oberzent, Kahlberg in Mossautal oder Zukunft Vielbrunn in Michelstadt in ihrem Papier auf die Formulierung einer direkten Forderung nach Stopp aller Windräder-Projekte und -Vorbereitungen im Odenwaldkreis. Stattdessen machen sie sich für grundsätzliche Neufassungen von Gesetzen und Erlassen stark, die das Geschäft mit den Anlagen im Odenwald zwangsläufig zum Stillstand bringen würden. Zugriff suchen die Bürgerinitiativen hier vor allem über die Kosten der Energiewende, wie sie heute praktiziert wird…
Aktionstag
Das erste Odenwälder Lichtermeer gegen Windräder wollen die Bürgerinitiativen am Donnerstag, 25. Oktober, erzeugen. Dazu sollen gleichzeitig an drei Standorten Kerzen entzündet werden – in Beerfelden, Michelstadt und Wald-Michelbach. Wer das Nein zum weiteren Ausbau der Windkraft im Odenwaldkreis teilt, kann dies jeweils ab 18 Uhr am Michelstädter Rathaus und am Beerfelder Metzkeil tun. Die Lichter werden um 19 Uhr entflammt. (gg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.