Scholz: Ausbau der erneuerbaren Energien auch gegen Widerstände

https://www.rheinpfalz.de/lokal/pfalz-ticker_artikel,-scholz-ausbau-der-erneuerbaren-energien-auch-gegen-widerst%C3%A4nde-_arid,5220735.html

STROM

Scholz: Ausbau der erneuerbaren Energien auch gegen Widerstände

Will Deutschland seine Klimaziele erreichen, braucht es mehr Strom aus Wind und Sonne.     Foto: dpa

Der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will bei einem Wahlerfolg den raschen Ausbau der erneuerbaren Energien und der Stromnetze auch gegen Widerstand durchsetzen. „Wer nicht bereit ist, auch mal einen Bagger in die Hand zu nehmen, um eine Stromleitung zu verlegen und ehrlicherweise sich auch mit ganz schön vielen Leuten zu streiten, damit das alles klappt, der wird Deutschland als Industrieland nicht CO2-neutral kriegen“, sagte der Bundesfinanzminister am Montag im Westdeutschen Rundfunk.

Deutschland stehe vor dem größten industriepolitischen Projekt seit wahrscheinlich weit über 100 Jahren. „Es ist die zweite industrielle Revolution“, sagte Scholz. In den vergangenen 250 Jahren habe die Industrieproduktion auf der Nutzung von Kohle, Gas und Öl basiert. Um dies zu ändern, sei ein massiver Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten notwendig.

Ein Gedanke zu „Scholz: Ausbau der erneuerbaren Energien auch gegen Widerstände“

  1. Sozen-Angriff??? Da bin ich aber mal so richtig besorgt, daß ein sozialdemokratischer Bundesfinanzminister sein Augenmerk direkt auf mich richtet. Denn ich habe ein „Keine Windräder im Wald“ Schild in meinem Küchenfenster. Gleich neben einer Rathaus-Uhr. Da schauen recht viele Menschen drauf. Tick-Tack Herr Scholz, Ihre Uhr läuft so falsch wie das EEG.
    Heinz-Gerd Arnold Otzberg
    PS: Fragen Sie mal die Bergorillas, was die von Ihrer zweiten industriellen Revolution halten. Ein Tip: Bringen Sie sicherheitshalber Brot mit und keinen Kuchen. Könnte dumm ausgehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.