Oberzent: BI „Pro Natur“ Rothenberg, Demo gegen WKA am 23. Januar!

http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=7219&cHash=e3085cf811ee8779f222898f6d30a54e

Bürgerinitiative >Pro Natur< Rothenberg ruft zur Demonstration am Donnerstag, den 23. Januar

Von Horst Schnur, 21. Januar 2020

ROTHENBERG. – Alarmiert durch die Aktivitäten der Projektierer für den Windpark im Wald auf der Rothenberger Höhe und deren Bemühung um den Abschluss von Pachtverträgen mit den dortigen Grundstückseigentümern hat sich nach der Informationsveranstaltung in der vergangenen Woche eine neue Bürgerinitiative mit dem Namen „Rothenberger Pro Natur“ zusammengefunden.

In ihrer Bemühung zur Verhinderung des Kahlschlags und Betonierung für 13 Rotoren und der Landschaftszerstörung auf diesem Höhenrücken rufen die Akteure die Bevölkerung spontan auf, sich am Donnerstag, 23. Januar, um 18 Uhr, einer Demonstration gegen Windindustrieanlagen anzuschließen.

Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Rothenberger Sporthalle, von wo aus der Demonstrationszug durch Rothenberg zur Gaststätte „Zur Frischen Quelle“ führt. Dort findet eine Werbeveranstaltung für die Waldbesitzer statt.

Die Bürgerinitiative bittet die Teilnehmer, sich mit Licht und Warnwesten auszurüsten. Auch Plakate, mit denen auf die Protesthaltung hingewiesen wird, sind erwünscht, um auf die Projektierer Eindruck zu machen und die angesprochenen Waldbesitzer vor einer Unterschrift unter den Pachtvertrag nachdenklich zu machen und davon abzubringen.

Die Akteure sehen sich auf einer gemeinsamen Haltung mit den Gremien der Stadt Oberzent und betonen, dass die Schweigsamkeit der Bevölkerungsmehrheit in der öffentlichen Wahrnehmung beendet sein sollte.

„Schließlich leisten 250 Meter hohe, subventionierte Rotoren im windschwachen Odenwald weder einen Beitrag zur Energiesicherheit noch zum Klimaschutz.

Stattdessen sind die andernorts gewonnenen Erkenntnisse der Trinkwassergefährdung und des gesundheitsschädlichen Infraschalls zu berücksichtigen.“ Bereits jetzt haben die Rothenberger mit Blick nach Westen auch nachts die roten Blinkfeuer von drei Windparks vor Augen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.