Wind und Solar sind gut für Putin – noch mehr davon?

https://www.achgut.com/artikel/wind_und_solar_sind_gut_fuer_putin_noch_mehr_davon

Wind und Solar sind gut für Putin – noch mehr davon?

Von Pieter Cleppe, 7 Juni 2022

Pieter Cleppe ist ein in Brüssel ansässiger Analyst für EU-Politik, Chefredakteur von BrusselsReport.eu und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Property Rights Alliance.

Größere Abhängigkeit von unzuverlässiger Wind- und Solarenergie bedeutet größere Abhängigkeit von – oft russischem – Gas, zumindest wenn dies mit AKW-Abschaltungen zusammenfällt. Deutschland sitzt im Loch und entscheidet: Weitergraben!

Die Inflationskrise in Europa hat sich nur noch verschärft, seit Putin seinen Krieg in der Ukraine begonnen hat. Abgesehen vom Krieg sind die Gründe für den Preisanstieg natürlich das Gelddrucken der Zentralbanken und die Lieferketten, die durch die Pandemie weiter belastet werden. Ein weiterer wichtiger Faktor sollte jedoch nicht übersehen werden: Die experimentelle Energiepolitik in Europa.

Diese Politik, mit der Erneuerbare Energien gefördert werden sollen, trägt einen großen Teil der Schuld daran. Erneuerbare Energien – wie Wind- und Solarenergie – sind unzuverlässig, aber trotzdem haben die europäischen Länder Milliarden von Subventionen für sie ausgegeben.

Die EU hat außerdem vorgeschrieben, dass Erneuerbare Energien einen bestimmten Prozentsatz der Energieversorgung ausmachen müssen. Es ist eine Sache, die CO2-Emissionen reduzieren zu wollen. Eine ganz andere ist es, zu versuchen, das Wie zu steuern.

Was oft nicht erwähnt wird, ist, dass eine größere Abhängigkeit von unzuverlässiger Wind- und Solarenergie in Wirklichkeit eine größere Abhängigkeit von – oft russischem – Gas bedeutet, zumindest wenn dies mit der Politik der Abschaltung von Kernkraftwerken zusammenfällt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.