Odenwaldkreis tritt Klimasekte bei und rettet die Welt!

http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2202&cHash=0bef7b33070178b8661b34af71ebdefe

Odenwaldkreis tritt Klimasekte bei und rettet die Welt!

Kreis Bergstrasse , Odenwald, Beerfelden, Erbach, Hesseneck, Höchst, Lützelbach, Michelstadt, Mossautal, Reichelsheim

04.08.2017, von Jakob Ihrig, Raubach

Windkraftanlagen im Odenwald hätten selbst dem Raubacher Jakob Ihrig nicht gefallen, deshalb veröffentlicht er jetzt posthum regelmäßig FACT-Checks in satirischer Form zur aktuellen Lage rund um die Windkraft und das Klima

ODENWALD. – Seit Jahren rennt unsere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks von Klima- zu Klimakonferenz. Diese kirchentagsähnlichen Happenings beginnen seit 20 Jahren mit der allgemeinen Feststellung, dass aufgrund des hohen CO2 Ausstoßes die Welt unrettbar verloren ist.

Sie enden jeweils mit einem bahnbrechenden Durchbruch, wobei sich jeweils alle verpflichten, fürderhin die Welt durch geringeren CO2 Ausstoß zu retten. Dann ist unsere Klimababsi jeweils zufrieden.

Jetzt ist auch der Odenwaldkreis während eines Erleuchtungsworkshops anlässlich des Besuchs der hessischen Umweltministerin im Landratsamt vor zwei Wochen den hessischen Klimakommunen beigetreten. Man kann es kaum fassen: Deutschlands Beitrag zum weltweiten, menschengemachten CO2 Ausstoß liegt bei mickrigen 2,3%. China, USA und Indien zusammen sind für über 50% verantwortlich.

Das sind zumindest die offiziellen Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums! Die USA sind aus dem Klimaabkommen ausgetreten, China macht zwar irgendwie mit, darf aber erst einmal bis 2030 seinen Ausstoß munter weiter steigern. In Russland ist das Ganze ohnehin nie Thema gewesen und Indien sowie die meisten Entwicklungsländer machen mit, solange deutsche Entwicklungshilfe reichlich fließt.

Das ganze CO2 Thema führt also nur in Deutschland zu regelmäßigen Panikattacken. Während der Rest der Welt dies durchaus alles entspannt sieht, doktern wir mit einem unvorstellbaren, nie dagewesenen finanziellen Aufwand an 2,3% eines Problems herum, das möglichweise noch nicht einmal eines ist!

Der menschengemachte CO2 Anteil beträgt ohnehin nur 4% am gesamten globalen CO2 Ausstoß. Wir befinden uns hier also in Größenordnungen, die sich vor allem dem Verständnis unserer Grünen weitestgehend entziehen. Es bedarf zumindest einer außerordentlichen Phantasie, wollte man sich vorstellen, dass z.B. eine Claudia Roth sich auf das Terrain der Nachkommastellenarithmetik begäben könne!

Siegmar Gabriel bemerkte 2014 anlässlich einer Veranstaltung in Kassel zum Thema Energiewende: „Im Ausland halten sie uns ohnehin nur noch für Bekloppte“. Selten wurden die politischen Akteure hinter der deutschen Energiewende so kompakt und treffend charakterisiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.