Front in Vielbrunn gegen WKA

http://www.main-echo.de/regional/kreis-miltenberg/art4020,4271497

von Manfred Giebenhain

Michelstadt, 13.10.2016 – 20:15 Uhr

Bürgerversammlung: Rechtliche Schritte eingefordert

Im Höh­en­dorf Viel­brunn gärt es: Die Vor­be­rei­tun­gen für den nächs­ten Wind­kraft­stand­ort stan­den auf der Bür­ger­ver­samm­lung am Di­ens­tag ganz oben auf der Agen­da. Wie be­rich­tet, wird ne­ben­an auf Amor­ba­cher Ge­biet die Räu­mung von Kampf­mit­tel­res­ten aus dem Zwei­ten Welt­krieg fort­ge­setzt.

„Wie passt das zusammen und wie verhält sich die Stadt Michelstadt dazu? Das wollten rund 80 Einwohner vom Michelstädter Bürgermeister Stephan Kelbert (parteilos) wissen. In der voll besetzten Limeshalle kamen so viele Bürger zusammen wie in keinem der anderen Stadtteile, in denen zuletzt zu vergleichbaren Versammlungen eingeladen wurde. Zwei 217-Meter-Rotoren geplant: Was die »Initiative Zukunft Vielbrunn« von weiteren Windkraftanlagen (WKA) in Ortsnähe hält,…..“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.