Badener fühlen sich von Hessen verschaukelt

http://www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-Windraeder-an-der-Landesgrenze-Badener-fuehlen-sich-von-Hessen-verschaukelt-_arid,245822.html

Windräder an der Landesgrenze: Badener fühlen sich von Hessen verschaukelt

Direkt an der Landesgrenze entsteht ein weiterer Windpark, doch an dieser endete die Bürgerbeteiligung.

03.01.2017, 06:00 Uhr, von Christoph Moll

Heiligkreuzsteinach. „Da hört die Welt auf“, hat der frühere Bürgermeister Karl Brand einmal überspitzt gesagt und damit die Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Hessen gemeint. Tatsächlich sind die Beziehungen zwischen dem badischen Heiligkreuzsteinach und den angrenzenden hessischen Gemeinden Abtsteinach und Wald-Michelbach überschaubar. Buslinien enden an der Grenze, die Menschen zieht es zum Einkaufen und Arbeiten in unterschiedliche Richtungen.

Und so ist es kein Wunder, dass die meisten Heiligkreuzsteinacher bis vor Kurzem nichts von den Windpark-Plänen der Hessen mitbekommen haben. Spätestens bis letzten Freitag …..

Ein Gedanke zu „Badener fühlen sich von Hessen verschaukelt“

  1. Nicht informieren, Brot und Spiele und wichtige Entscheidungen
    in den Ferien zu Ostern und oder zu Weihnachten,
    war von Volksvertretern schon immer ein Mittel der ersten Wahl. Auch Versammlungen und Bürgertermine die morgens oder früher mittags angesetzt werden erscheinen bewusst
    so gewollt……..gipfelt in Fraktionszwang bishin zu beruflichen Nachteilen und waere er oder sie gar im öffentlichen Dienst beschäftigt…….. Wie sehen die Aufstiegsmoeglichkeiten wohl im
    in den hessischen Regierungspraesidien aus??????…………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.