Windkonzern Nordex beantragt Staatshilfen

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/folgen-der-coronakrise-windkonzern-nordex-beantragt-staatshilfen/26044740.html?ticket=ST-15168903-mogDDJx2aALjPFaVhXdd-ap5

FOLGEN DER CORONAKRISE

Windkonzern Nordex beantragt Staatshilfen

Von: Kathrin Witsch, 28. Juli 2020

Nordex hat Kreditbürgschaften beim Bund und beim Land Mecklenburg-Vorpommern beantragt. Am Donnerstag will das Kabinett darüber entscheiden.

Düsseldorf. Aufgrund der weltweiten Rezession im Zuge der Coronakrise hat der Hamburger Windkonzern Nordex finanzielle Hilfen sowohl beim Bund als auch beim Land Mecklenburg-Vorpommern beantragt. Das bestätigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig am Dienstag. Das Kabinett werde darüber in einer Sondersitzung am kommenden Donnerstag beraten und eine Entscheidung treffen, so die SPD-Politikerin.

Mitte Juli hatte der Turbinenhersteller bekanntgegeben, dass es einen Einbruch bei den Bestellungen gab. Zwischen April und Ende Juni bestellten Kunden demnach 217 Anlagen für Projekte mit einer Leistung von insgesamt 888 Megawatt – 56 Prozent weniger als ein Jahr zuvor…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.