14.8.: Landespolitiker von Vernunftkraft Hessen befragt!

https://villmarer-nachrichten.de/Wenig%20Ahnung%20bei%20Abgeordneten1.htm

Hessische Landtagsabgeordnete gestern, Energiewende
Bis auf wenige Ausnahmen – keine wirkliche Ahnung von der Materie
von Winfried Klein

Gestern fand eine Podiumsdiskussion in Wiesbaden „Was wird aus der Energiewende nach der Landtagswahl?“ mit Vertretern aller Fraktionen des Hessischen Landtags statt, zu der auch Teilnehmer aus Villmar und Runkel angereist waren. Etwa 150 Vertreter von Bürgerinitiativen und Interessierte aus ganz Hessen, Multiplikatoren vor dem Hintergrund der Landtagswahlen,  waren wohl auch der Grund, weshalb  alle Fraktionen in Wiesbaden- Biebrich in den Galatea- Anlagen, im Bürgersaal Rede und Antwort standen: Marjana Schott (Linke),  Angela Dorn (Bündnis90/Grüne), Stephan Grüger  (SPD), Markus Meysner  (CDU) und  René Rock (FDP). Das Pikante: Dr. Dr. Rainer Rahn, Spitzenkandidat der AfD war ebenfalls dabei, weil, wie Dr. Björn Peters vom  Deutscher Arbeitgeberverband (Gesprächsleitung)  zu Beginn feststellte, dieser sicher im künftigen Landtag vertreten sein werde, was ohne den Protest der anderen Fraktionen zur Kenntnis genommen wurde.
Der Vorsitzende des Veranstalters: „Vernunftkraft“ Hessischer Landesverband der Windradgegner, Rolf Zimmermann begrüßt die Teilnehmer und die Gäste. Vorstandsmitglied Hans Teegelbekkers eröffnet die Veranstaltung mit einem kritischen Einführungsreferat als PowerPoint Präsentation und stellt anhand von Grafiken die die bisher erfolglose und unbefriedigende Situation der „erneuerbaren Energien“ als Beitrag zur Energieerzeugung in Deutschland vor…

2 Gedanken zu „14.8.: Landespolitiker von Vernunftkraft Hessen befragt!“

  1. Gut, dass diese fachliche Inkompetenz vor der Wahl noch einmal verdeutlicht wurde. Trotzdem wird das leider in der breiten Wählerschaft etwas untergehen, wenn dieses Thema (Windkraft) nicht mit einem fachlichen Unterbau zu einem zentralen Wahlthema angehoben werden kann. Die Prioritäten sind bisher noch zu sehr auf andere Leitthemen eingestellt. Und: die Fehlsteuerung der Energiepolitik wird auch bei landespolitischer Anpassung bundesweit unterlaufen.

  2. Wie weit müssen unsere Landtags und Bundestagsabgeordneten vom VOLK und deren Nöten weg sein ? Von Physik und Mathe nichts gelernt und
    dennoch nicht konsensfähig……..keine neutralen Fachleute aber
    Parteiideologie präsentieren……. armes Deutschland…… nur
    Machterhalt im Kopf…………………………………………………………………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.