Ökologische Marschmusik

https://edition.faz.net/faz-edition/seite-eins/2019-01-15/251e042bc73fcc788ffcc0e935c4fa78/?GEPC=s9

Ökologische Marschmusik

Energiepolitik gehorcht kaum noch dem Gebot, das auch für sie gelten muss: Freiheit bewahren.

von Jasper von Altenbockum, 15. Januar 2019

Das magische Dreieck der Energiewirtschaft – Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit – hat sich unter dem Eindruck von Klimawandel und Energiewende so sehr der Ökologie verschrieben, dass von einem Dreieck kaum noch zu sprechen ist. Entschuldigt wird das mit einer Vordringlichkeit, die gehobene politische und wissenschaftliche Kreise von einer „großen Transformation“ träumen lässt. Die wird so wichtig genommen, dass dem einen oder anderen Protagonisten die langsame und pluralistische Demokratie lästig zu werden beginnt.

Die Energiepolitik ist deshalb zu einem Feld geworden, auf dem nicht nur wirtschaftliche Freiheit, sondern auch die Freiheit der politischen Willensbildung in Frage gestellt wird. Vom Atomausstieg bis zum Neckartor in Stuttgart zieht sich eine Kette übereilter und willkürlicher Entscheidungen, die im Falle der Diesel-Prügel ihre Glaubwürdigkeit vollends verloren haben. Die Frage ist: Geht es gerade so weiter?…

……………………………..

…Die Kette freiheitsberaubender Unvernunft wird stattdessen aber nicht unterbrochen, weil ökologischer Fortschrittsglaube seine Autorität verlöre. Die ist so wirkmächtig, dass ein heißer Sommer reicht, um eine Verbindung zwischen Wetter und Moral herzustellen (heute müsste es heißen: zwischen Wetter und Ersatzreligion). So war das schon einmal, in Zeiten, als Aufklärung und demokratische Freiheiten noch nicht in Sicht waren.

Die „Kohlekommission“ droht dieser besorgniserregenden Entwicklung ein weiteres Kapitel hinzuzufügen. Sie würde damit nicht dem bewährten magischen Dreieck gehorchen, sondern dem Phänomen, das Politik und Öffentlichkeit lenkt: ökologische Marschmusik.

 

Ein Gedanke zu „Ökologische Marschmusik“

  1. Das böse Atom und die aufrichtige Friedensbewegung haben es als Netzwerk für ökologische Eiferer in mehreren Jahrzehnten geschafft eine ganze Nation zu unterwandern, bzw. in Geiselhaft zu nehmen. Rechnet man die alten Seilschaften und Meister der Agitation noch hinzu müsste eigentlich alles klar sein.
    Wo bleibt der Deutsche Robert Mueller III ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.