Für Windkraft: Flugsicherung verkleinert Schutzbereiche

https://www.heise.de/news/Fuer-mehr-Windkraft-Flugsicherung-verkleinert-Schutzbereiche-fuer-Funkfeuer-7199989.html

Für mehr Windkraft: Flugsicherung verkleinert Schutzbereiche für Funkfeuer

Die Schutzzonen um Funkfeuer der Flugsicherung sollen kleiner werden, um den Bau neuer Windkraftanlagen zu erleichtern. Der Bund sieht kein Sicherheitsrisiko.

Von Andreas Wilkens, 2. August 2022

Die deutsche Flugsicherung verkleinert ihre Anlagenschutzbereiche rund um Drehfunkfeuer. Damit wolle sie um ihre Anlagen, die Flugzeugen beim Navigieren helfen, mehr Platz für Windkraftanlagen schaffen, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Flugsicherung (DFS).

Bisher gilt rund um die Funknavigationsanlagen in der Regel ein Schutzbereich mit einem Radius von 15 Kilometern. Das soll die Gefahr minimieren, dass die Funksignale gestört werden. Voraussichtlich könne der Schutzbereich bei einem Großteil der Anlagen aber auf sieben Kilometer reduziert werden, teilte die DFS mit. ..

Durch die geringeren Abstände sei „ein erhebliches Hindernis beim Windkraftausbau an Land aus dem Weg geräumt“, erklärte Verkehrsminister Volker Wissing (FDP). Die Windkraft habe eine große Bedeutung für eine klimafreundliche Energieversorgung in Deutschland.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.