Irrsinn Energiewende in Deutschland

https://www.achgut.com/artikel/irrsinn_energiewende_in_deutschland

Irrsinn Energiewende in Deutschland

Von Johannes de Visser, 29. Januar 2022

Ende 2022 wird Deutschland seinen Strombedarf nicht mehr selbst decken können, wenn Sonne und Wind fehlen. Unsere Politik und größtenteils auch unsere Medien ignorieren das Problem.

Zum Ende des Jahres wurden weitere Kraftwerke gemäß dem Atomausstieg und dem Kohleausstieg stillgelegt. So wurden drei der letzten sechs Kernkraftwerke direkt abgeschaltet, sowie 11 Kohlekraftwerke.

Um das Problem dabei zu verstehen, muss man wissen, dass unser Stromnetz so funktioniert, dass der Strom genau dann von den Kraftwerken erzeugt werden muss, wenn er gebraucht wird. Kohle- und Kernkraftwerke laufen dauerhaft, stellen damit die sogenannte Grundlast zur Verfügung. Gaskraftwerke können auf den Bedarf reagieren und, wenn benötigt, hochgefahren werden. Somit ist bislang sichergestellt, dass der Strombedarf weitestgehend gedeckt werden kann.

Windkraft und Solarenergie können dies nicht. Sie können nur dann Strom erzeugen, wenn auch Wind weht und die Sonne scheint. Sie sind keine verlässlichen Energiequellen und lassen sich nicht bei Bedarf anfahren. Es kommt vor, dass alle deutschen Windräder, an Land und auf See, zusammen weniger Strom erzeugen als ein einziges Kohlekraftwerk. Bei solch einer Flaute nützt auch der Ausbau der Windenergie wenig…

2 Gedanken zu „Irrsinn Energiewende in Deutschland“

  1. Die dümmste Energiepolitik in der Welt
    ist schon seit vielen Jahren erkannt worden: Sie wird in Deutschland verwirklicht. Solange das nur hier im internen Kreis angeprangert wird, sind die Ampelkoalitionäre zufrieden. ES muss hinaus in die Welt, vor allem in den Öffentlich-rechtlichen TV-Medien. Solange das nicht geschieht, wird dieser ökodiktatorische Blödsinn bis zum bitteren Ende fortgesetzt. Leider hat so eine Vorgehensweise in unserem Land eine gewisse Tradition. Wir warten immer auf die Wunderwaffe, die aber nur in der Theorie, in den Hirnen der Lobbyisten und ihrer Helfershelfer in Politik und Medien existiert.
    Wir haben wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun!

    Gruß B. Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.