Würzberg: Bürgerinitiative gegen Windkraft formiert sich!

http://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/erbach/windkraft-standort-mies-bei-wuerzberg-es-formiert-sich-eine-weitere-buergerinitiative_18707614.htm

Windkraft-Standort Mies bei Würzberg: Es formiert sich eine weitere Bürgerinitiative

von Birgit Reuther, 26. April 2018

ERBUCH – Gegen die Pläne, in der Gemarkung Mies bei Würzberg fünf Windräder zu errichten, formiert sich nun auch Widerstand in den nahe gelegenen Erbacher Stadtteilen Erbuch und Ernsbach: Ziel einer dort geplanten Bürgerinitiative (BI) ist es, sich zu vernetzen, den Widerstand zu organisieren „und den Entscheidungsträgern zu vermitteln, dass sie den Bürgerwillen in der Region vor den anstehenden Landtagswahlen nicht übergehen sollten“.

Wie Tilman Krömmelbein (Erbuch) als einer der Initiatoren vom ersten Treffen der Bürgergruppe berichtete, fühlen sich die Einwohner von dem für 2019 geplanten Vorhaben der Energiegenossenschaft Odenwald (EGO) und der Darmstädter Entega „überrumpelt“. Der Planungsprozess erscheine intransparent und solle offenbar mit großem Druck vollzogen werden. „Die Bürger sehen sich vor vollendete Tatsachen gestellt.“

Große Verunsicherung herrsche auch darüber, dass die geplanten Rotoren „mit einer Gesamthöhe von über 240 Metern eine Dimension erreichen werden, die im Odenwald noch nicht bekannt ist“. Ebenso entsetzt die Erbucher und Ernsbacher, dass dieser Windpark in einem Vogelschutzgebiet entstehen soll: Dieses Areal gehöre zu einem Netz besonderer Schutzgebiete zum Erhalt europäisch bedeutsamer Lebensräume sowie seltener Tier- und Pflanzenarten. „Die Planungen setzen sich über diese Bewertung hinweg“, so die BI.

Einwohner fühlen sich von Entega überrumpelt

 Die unberührte Natur, die Landschaft und die Ruhe seien noch immer Gründe für junge Familien aus dem Rhein-Main-Gebiet, in den Odenwald zu ziehen.

Die Aussicht, in der Nähe solch hoher Windräder zu wohnen oder zu urlauben, würde den Odenwald für potenzielle Neubürger wie auch für Touristen nicht mehr so attraktiv erscheinen lassen. Weiter meint die neue BI: Mit dem Petershof, der Fenwick-Farm und dem Landhaus Sonnenberg biete Erbuch eine für Erbach nicht unerhebliche Zahl von Gästebetten. „Wenn Windkraft hier massiv eingesetzt wird, wird der Odenwald seinen Status als von der Unesco anerkannter Geo-Naturpark verlieren“, führt die Bürgergruppe ein weiteres Argument an.

Ein Gedanke zu „Würzberg: Bürgerinitiative gegen Windkraft formiert sich!“

  1. Gute und stimmige Argumentation!! – Man kann der neuen BI nur von Herzen Erfolg wünschen im Kampf um die Odenwald-Natur und ihre Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.