Flüge und Autos nur noch für sehr reiche Leute?

https://www.welt.de/vermischtes/article231274643/Maybrit-Illner-Dann-koennen-sich-nur-noch-sehr-reiche-Leute-Autos-und-Fliegen-leisten.html

TALK-KRITIK „MAYBRIT ILLNER“

„Dann können sich nur noch sehr reiche Leute Autos und Fliegen leisten“

Von Christian Düringer, 21. Mai 2021

Bei Maybrit Illner stritten die Gäste über die Umsetzung der Energiewende. Während Grünen-Chef Habeck auch staatliche Regulierungen nicht ausschließen wollte, vertraute Wirtschaftsminister Altmaier auf Innovationen. Unternehmer Kofler fühlte sich gar an Sozialismus und Planwirtschaft erinnert.

Spätestens nach dem historischen Klimaschutz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist die Energiewende zu einem zentralen Wahlkampfthema geworden. Befeuert wird die Debatte zusätzlich durch die Kritik der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock an Kurzstreckenflügen. Die zentralen Fragen: Wie könnten konkrete Maßnahmen einer Bundesregierung mit grüner Beteiligung wirklich aussehen? Wie wären sie umzusetzen und wie zu finanzieren?

In Maybrit Illners Talkrunde versuchte am Donnerstagabend unter der Überschrift „Alle wollen Klimaschutz – keiner will‘s bezahlen?“ Grünen-Chef Robert Habeck, die Ziele seiner Partei zu verdeutlichen, und geriet dabei heftig mit Unternehmer Georg Kofler und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) aneinander. Für eine sachlichere Einordnung war Politökonomin Maja Göpel im Studio und der Journalist Gerald Traufetter zugeschaltet.

Die Abschaffung von Binnenflügen

Die Gefahr, dass die Grünen durch die von Baerbock angeregte langfristige Abschaffung von Binnenflügen wieder das Label der Verbotspartei aufgedrückt bekommen könnten, sah Habeck nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.