Deutschland kommt vollends unter die Windräder

https://www.achgut.com/artikel/deutschland_kommt_vollends_unter_die_windraeder

Foto: Owen Morse

Von Manfred Knake, 7. April 2022

Deutschland kommt vollends unter die Windräder

Die Unvernunft und die Widersprüche der Energiewende werden innerhalb der deutschen Filterblase kaum noch hinterfragt bzw. gar nicht bemerkt.

Deutschland soll dem „Wall Street Journal“ zufolge die „dümmste Energiepolitik der Welt“ betreiben. Die „erneuerbaren Energien“ sollen es in diesem Lande richten, wetterabhängiger Strom aus Wind und Sonne soll die Energieversorgung einer Industrienation sichern, Kern- und Kohlekraftwerke sukzessive vom Netz genommen werden. Die treibenden Kräfte sind die finanzstarken Lobbyverbände der „Erneuerbaren“ und ihre politischen Unterstützer in den Landesparlamenten und im Bundestag. Mit der Übernahme des Bundesumweltministeriums durch die Agraringenieurin (Fachrichtung Tierproduktion) Steffi Lemke (B90/Die Grünen) und des Wirtschaftsministeriums durch den Philosophen und Schriftsteller Dr. Robert Habeck (B90/Die Grünen) gab es einen neuen politischen Schub für den weiteren Ausbau der Windenergie im Lande, der viele Genehmigungshemmnisse beseitigen und – nach der „Öffnung“ der Wälder – auch zusätzliche Flächen in Landschaftsschutzgebieten schaffen soll: Am 4. April veröffentlichten das Bundesumweltministerium und das Bundeswirtschaftsministerium gemeinsam das Eckpunktepapier Windenergie an Land.

Damit hat sich die Wind-Lobby auf Bundesebene brachial durchgesetzt, jetzt fallen alle Hemmungen, werden aber als „hoher Standard für den Artenschutz“ zurechtgebogen und -gelogen.  Auch die Genehmigung von Windenergie in Landschaftsschutzgebieten wird – bis zur Erreichung des Zwei-Prozent-Zieles – deutlich erleichtert…

2 Gedanken zu „Deutschland kommt vollends unter die Windräder“

  1. Das Hauptproblem unserer Bevölkerung im wahlfähigen Alter ist die gedankenlose Passivität. Sie wissen nicht, welche Themen sie mitverfolgen müssen, um am Wahltag in ihrem Sinne nützlichen Einfluss nehmen zu können.

  2. Es ist hoffnungslos, mit sachlicher Aufklärung über Windkraft (Vor/Nachteile) in seiner nächsten Umgebung (Verwandtschaft, Freunde, social medias, Foren usw. ) zu informieren und dabei seinen kritischen Standpunkt klar zu machen. „Die Hirne“ sind dermaßen von jahre-, jahrzehntelanger grüner Propaganda vernagelt, es herrscht unglaubliche Ahnungslosigkeit und Naivität. Es gibt kein Durchdringen.

    Erst beim Überfall auf die Ukraine hat es bei den meisten „Klick“ gemacht bzgl. der katastrophalen Sicherheitspolitik in diesem Land, mit dem gezwungenen Eingeständnis „wir lagen falsch“.

    Die Analogie zu Putin ist in der Windkraftproblematik der Blackout. Hinterher werden alle sagen „so haben wir uns das nicht vorstellen können“. Aber dann ist es zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.