CDU-Politiker: Ökostrom mit Green Bonds finanzieren

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/statt-eeg-umlage-cdu-politiker-wollen-oekostrom-mit-green-bonds-finanzieren-a-cc4bad10-47b2-418d-9b3e-c0b328b34fae

Alternative zur EEG-Umlage:

CDU-Politiker wollen Ökostrom mit Green Bonds finanzieren

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
16. Februar 2021

Wirtrtschaftsminister Altmaier arbeitet an der Abschaffung der EEG-Umlage. Ein Konzept aus der Hamburger CDU skizziert nun, wie ein Systemwechsel bei der Ökostromförderung aussehen könnte.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abschaffen. Um die Energiewende auch bei einem Wegfall zu unterstützen, reifen in der Partei des CDU-Politikers Pläne für ein neues Modell zur Finanzierung.

Christoph Ploß, Landesvorsitzender der Hamburger CDU und Bundestagsabgeordneter, sowie Unternehmer und CDU-Mitglied Philipp Schröder, früherer Tesla-Deutschland-Chef, haben hierzu nun ein Konzeptpapier vorgelegt. Das dem »Handelsblatt« vorliegende Dokument wirbt dafür, die Finanzierung des Ausbaus der Erneuerbaren künftig über Green Bonds sicherzustellen…

Ein Gedanke zu „CDU-Politiker: Ökostrom mit Green Bonds finanzieren“

  1. Hallo Vernunftkraftler,
    auch dafür wird es genügend Öko-Faschisten – nein Dumme – geben, die auf den Unsinn hereinfallen! Leider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.