Autokorso 30. Dezember gegen Windwahn im Odenwald!

http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=10368&cHash=fd0fd6f0a0c19bbf65d7f2a96ebc469d

AUTOKORSO 30. DEZEMBER 2020

Autokorso gegen Windwahn im Odenwald

von Udo Bergfeld, 17. Dezember 2020

ODENWALD / DARMSTADT. – „Am Mittwoch, 30. Dezember, startet um 13 Uhr friedlich-rechtsstaatlich, unparteiisch und Corona-konform der >1. ODENWÄLDER AUTOKORSO für einen windkraftfreien Odenwald -…von Flensburg bis an die Zugspitze<, berichtet Organisator Udo Bergfeld (Wald-Michelbach).

„Die Versammlung wurde ordnungsgemäß angemeldet – Hygienekonzept: maximal 2 Haushalte und 5 Teilnehmer je Fahrzeug – So sitzen alle geschützt in ihrem Auto.“

Der Autokorso diene „dem Erhalt unserer einzigartig schönen Kultur und Naturlandschaften!“ Denn langsam aber sicher solle der schöne Odenwald zum Windkraft-Industriegebiet werden.

„Aktuell liegen beim Regierungspräsidium in Darmstadt Anträge auf Genehmigung von für 17 weiteren Windkraftanlagen (WKA) mit Höhen von 200 bis 247 Metern. Sie wären somit nur zwölf Meter niedriger als Deutschlands höchster Wolkenkratzer – dem 259 Metern hohen Commerzbank-Tower in Frankfurt am Main.“

Im Einzelnen handelt es sich um:

Drei WKA in Beerfelden/Etzean mit einer Höhe von 229 Metern;

Sieben WKA in Breuberg /Rai-Breitenbach mit einer Höhe von 241 Metern;

Einer WKA in Michelstadt /Felgenwald/Vielbrunn mit einer Höhe von 241 Metern, sowie

Sechs WKA in Reichelsheim /Gumpen/Ober-Ostern mit einer Höhe von 200 bis 247 Metern

„Wir können und wollen nicht hinnehmen, dass trotz der Proteste großer Teile der Odenwälder Bevölkerung, über die auch bundesweit berichtet wurde, unsere Heimat zu einem der letzten Schlachtfelder einer längst an den technischen, ökonomischen und ökologischen Realitäten gescheiterten >Energiewende< wird.

Weil eine weitere Zerstörung unserer Heimat durch Wind-„parks“ und Flächen raubende Photovoltaik-Kraftwerke nicht mehr hinnehmbar ist, durchqueren wir den hessischen Odenwald, von Süden – (Neckarsteinach/Grein – Hirschhorn – Beerfelden – Wald-Michelbach) nach Norden (Reichelsheim – Höchst – Otzberg – Reinheim) und über Roßdorf nach Darmstadt.

Hier lösen wir neben dem Regierungspräsidium Darmstadt – Sitz der ehrenwerten Regierungspräsidentin „Brigitte Lindscheid“ den Autokorso eigenständig auf.

Übrigens: Auch die Kleinen uns alle nachfolgenden Generationen, haben ein Recht darauf, diese wunderschöne Landschaft >Unsere Heimat< erleben zu dürfen. Und ich meine nicht in Form von Bild und Film, sondern in der Realität“, sagt Udo Bergfeld abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.