5 Gedanken zu „Zubau der Windenergie auf Allzeithoch“

  1. Das passt ins Bild der Meinungs und Pressemanipulation. Halbwahrheiten zum Wahlkampfjahr2017…

    Selbstverherrlichung einer verfehlten Politik,
    frei nach dem Motto ist Ruf erst ruiniert, treibe ich es
    ganz ungeniert.

    In Zukunft sollten nicht nur schlechte Manager belangt
    werden , sondern auch Politiker die keine Ahnung von Physik und Mathematik haben.

    Sollte rot rot grün regieren werde ich auswandern………….

  2. Dass das Bündnis 90/Die Grünen eine Scheinblüte erlebt haben, haben sie vielen von uns zu verdanken. Auch ich habe diese ideologisierten Ex-Revoluzzer einmal gewählt, weil ich dachte, dass die „etablierten“ Parteien am Bereich Natur und Umwelt kein Interesse hätten. Es schien alles zu sehr auf das große Geld ausgerichtet.

    Inzwischen wissen wir alle mehr. Ein Joschka Fischer drehte als Top-Lobbyist jahrelang ein großes Rad im Bereich der Gaspipeline von der türkisch-bulgarischen Grenze bis nach Österreich. Das Projekt ist inzwischen gescheitert (ebenso wie auch die Ego-Pipeline-Projekte eines Alt-Bundeskanzlers Schröder (SPD) im Auftrag der russischen Polit-Elite).

    Ein Minister Al Wazir dreht mit seiner Umwelt-Marionette Prisca Hinz heute ein ebenso großes Rad als Top-Lobbyist und gewählter (!!) Die-Grünen-Politiker im Bereich der flächendeckenden Zerstörung unserer hessischen Naturlandschaft, – vorzugsweise in Waldgebieten, – mit gigantischen Windrädern. Dabei zeigen alle amtlichen (!) Daten und Stromstatistiken (z.B. der Strombörse Leipzig, EEX) , dass Windenergie in der gegenwärtigen Ausbaustufe bereits am Ende angelangt ist, – wirtschaftlich ist sie in Deutschland ohnehin nicht und kann sie bei der unzureichenden Ausgestaltung durch das EEG auch nie werden.

    Es zeichnet sich ab, dass nach der SPD mit ihrer beispiellosen und unsozialen Umverteilungsaktion „Hartz IV“, die hartnäckig über Jahre verteidigt wurde und jetzt im Eilverfahren ab- bzw. umgebaut werden soll (glaubt man einmal dem populistisch daherredenden Kanzlerkandidaten Martin Schulz), – es zeichnet sich auch ab, dass die Grünen mit einem unausgegorenen, im ideologischen Wahn geborenen Science-Fiction-Konzept von der kostenlosen, immer wieder zur verfügung stehenden Energie aus der politischen Umlaufbahn geschossen werden!

    Es gilt heute daher um so mehr, deren noch mögliche Hinterlassenschaften bis zur nächsten Wahl mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen und zu verhindern!!

  3. Die letzte Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat gezeigt, dass der Wähler das letzte Wort hat. Die Grünen waren von über 15 %
    auf 5.3 % abgestraft worden. Lasst die Grünen bei der Bundestagswahl spüren, welche Folgen die Aufgabe ihrer grünen Verantwortung nach sich zieht. Keine Stimme der Partei Al Wazirs !

  4. Das ist eine katastrophale Nachricht für die Natur, für Mensch und Kreatur.
    Die gepriesene Wertschöpfung ist ein Witz. Es gibt bei uns , im Odenwald, keine Windanlagen-Baufabrik, keinen Generatorbauer, keine Stromleiter-Fabrik, keine Zementfabrik etc. Die angesprochenen Haushalte werden die Zeche über die EEG-Umlage bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.