31. Mai, DEMO: „Rhein in die Wiesbadener Staatskanzlei“

http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/kreis-bergstrasse/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=17146&cHash=3b197db796caacc8adb76244145b65be

 

31. Mai, der Countdown läuft: „Rhein in die Wiesbadener Staatskanzlei“ – Demo für Natur- und Kulturlandschaften ohne Wind-Industrieanlagen!

Von: Pressedienst Bergfeld, 29. Mai 2022

WIESBADEN. – Der hessische CDU-Landtagspräsident Boris Rhein soll Volker Bouffier als Landesvorsitzender und Ministerpräsident nachfolgen.

„Wir leben doch in einem freien Land? Lasst uns ein paar Schritte rückwärts gehen, um das zerbrechliche und einzigartig schöne Bild unserer Natur- und Kulturlandschaften zu bewahren. JETZT, bevor alles kaputt gemacht wird“, ruft Udo Bergfeld >aus Liebe zur Heimat< zur Demo auf für Dienstag, 31. Mai, 14 Uhr in Wiesbaden, Bahnhofsplatz – Hauptbahnhof.

„Schluss mit der ins Nichts führenden Energiewende-Politik – weil alle Lebewesen ein Recht auf Leben in Freiheit haben! Adler, Milan, Storch, Eule, Maus & Co. sagen Dankeschön für Landschaften ohne Wind-Industrie-Anlagen – von Flensburg bis an die Zugspitze – und auch dem Klima zuliebe.

Bitte ganz laut die Werbetrommel für die Demo rühren! „Es kostet nämlich viel mehr Geld, wenn wir nur zusehen“, sagt der Organisator. „Du bist dabei? …dann gib mir bitte Bescheid unter Udo-Bergfeld(at)gmx.de.

Die Demo ist angemeldet, und natürlich werden wir diese Demonstration, friedlich, rechtsstaatlich, unparteiisch, respektvoll, laut, frech & einzigartig durchführen. Wir müssen keine Angst haben – gemeinsam sind wir grenzenlos mächtig!

Schließlich haben wir ein Recht auf Politiker, die mit Geschick und Überlegung, mit Herz & Verstand, Politik für und mit uns Menschen zusammen machen und nicht solche, welche verantwortungslos die Auswirkung ihres Handels den Menschen überlassen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

„Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere einzigartig schönen Natur- u. Kulturlandschaften von korrupten Umweltverbrechern aus Politik, Wirtschaft und Kirche, zerstört werden.

Und das anhand einer auf Lügen basierenden Energiewendepolitik, welche sich nicht scheut diese Zerstörung anhand moderner Marketing- und Werbetechnik schön zu reden und als Klimarettung zu verkaufen.

Wir alle haben die Pflicht, dafür zu sorgen, dass die >verfehlte Energiewende-Politik< gestoppt wird, um die damit verbundenen Themen auf wissenschaftlicher Basis, vernunftorientiert, politisch und öffentlich zu diskutieren und anschließend umsetzen zu können.

Wer erinnert sich z.B. noch an den mit dem gemeinsamen Runderlass „Naturschutz/Windenergie -Januar 2021-“ von der Grünen „Priska Hinz“ (Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) und dem Grünen „Tarek Al Wazir“ (Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen) und der anschließenden Watsche vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof?

Als ehemalige Erzieherin könnte man der Staatsministerin Priska Hinz wünschen, zurück in den Kindergarten zu gehen – oder wenn es unbedingt ökologisch klingen soll, ab in die Baumschule!

Schön, wenn Du auch bei der Demo dabei bist, damit auch dieses wichtige Thema die breite Öffentlichkeit erreicht. Deshalb ist es nicht sinnvoll in Hysterie zu verfallen und dem profitträchtigen Mainstream hinterher zu laufen, sondern aufzuklären und begreiflich zu machen, dass wir der politischen Märchenstunde ein Ende setzen müssen!

Die Menschen müssen endlich verstehen, dass es keine >Lila Kühe< gibt. Stoppt den Krieg und rettet unter anderem Deutschlands Natur- und Kulturlandschaften vor dem politisch gewollten Ausverkauf der Heimat.

„Und natürlich wünschen wir uns einen respektvollen Umgang miteinander!“, rufen die Veranstalter den Teilnehmern der Demo vorab zu.

Infos unter: Vernunftkraft Odenwald e.V. unter: https://www.vernunftkraft-odenwald.de/termine/

Anmeldungen: Wie beim Metzger: „es darf ruhig etwas mehr sein…“, sind weitere Anmeldungen willkommen an: udo-bergfeld(at)gmx.de 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.